Kräuter, Öle und Gewürze

Ein Klassiker der Sommerküche – Tomate Mozarella mit Basilikum. Leicht, farbenfroh, schnell zubereitet. Mir läuft schon das Wasser im Munde zusammen, wenn ich die Blätter von der frischen Basilikumpflanze abzupfe…

Was da meine Nase kitzelt, sind ätherische Öle. Auch ein Inhaltsstoff vieler Pflanzen, vorzugsweise von Kräutern. Bei mir ist erstmal der Appetit geweckt.

Gäbe ich nun noch eine Prise Pfeffer dazu (meine Unart, ja), würde durch die Schärfe mein Kreislauf angeregt werden. Bekäme jetzt jemand Lust auf rohe Zwiebelringe dazu, könnte sein Magen sich darüber so ärgern, dass er ganz Schnittlauch     aufgebläht werden würde.

Dagegen könnte dann Kümmel helfen….

Man sieht schon, wohin das führt. Gegen fast alles ist ein Kraut gewachsen. Oder: Selbst wenn wir unser Essen würzen, beeinflussen wir unsere Gesundheit, bewusst oder unbewusst. Auch: Was uns schmeckt, tut uns auch gut (Nein, ich rede nicht von ColaKetschupPommesCurrywurst).

Dieses Wissen um die Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen und deren Wirkung macht sich die Naturheilkunde zu nutzen. Althergebracht und immer wieder neu entdeckt. Und auch ein kleines Bisschen alltäglich, zumindest beim Kochen. In diesem Sinne: Leckere Rezepte, gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Basilikum

Advertisements

Autor: Syelle Beutnagel

Autorin und Tierheilpraktikerin. mein Blog 'Wort': www.wortundtier.wordpress.com mein Blog'Tier': www.tierheilpraxisonline.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s