Fische und Pflanzen im Aquarium

Irgendwie hatte ich mir das nicht sooo kompliziert vorgestellt, aber geht man einer Frage nach, tauchen auf einmal viele neue interessante Fragen auf. Ich habe mir vorgenommen, Stück für Stück den einzelnen Fragen nachzugehen. Mal sehen, was am Ende stehen bleibt.

Nicht nur Fische im Wasser

Durch Zufall bin ich auf mehrere Seiten gestoßen, die mich an ein fast schon vergessenes Thema erinnert haben: Pflanzen als Anzeiger für Nährstoff-Mangel.

Pflanzen nehmen über die Wurzeln die benötigten Nährstoffe auf. Im Blattgrün werden sie verstoffwechselt; die Stoffwechsel-Endprodukte wie Sauerstoff werden über das Blattgrün ausgeschieden.

Fehlt es an einem Nährstoff, zeigt sich dieser Mangel im Blattgrün. Die Pflanze wird so zum optischen Anzeiger für einen Nährstoff-Mangel.

Ein Beispiel. Bei Eisenmangel sind frisch getriebene Blätter nicht hellgrün, sondern gelb. Bei Magnesium-Mangel sind die Blattadern dunkel und das Blatt heller als normal. Das funktioniert auch bei Aquarien-Pflanzen.

Nährstoffe, Mineralstoffe, Mineralsalze, … 

Bei den oben genannten Beispielen und den anderen, die ich noch anführen könnte, fiel mir auf, das alle auch in der Schüßler-Salz-Therapie vorkommen. Irgenwie aber auch logisch, oder? Denn auch dort geht es um einen Mineralstoff-Mangel.

Und: Die Fische leben logischerweise im selben Wasser wie die Pflanzen, haben ebenso Kontakt mit dem Boden wie die Pflanzen. Es ist eben ein Zusammenspiel auf kleinem Raum im Aquarium. Wie wirkt sich also ein Mangel bei den Pflanzen bei den Fischen aus?

Führen alle Wege zum Ziel??? 

Bei den Pflanzen wird streng dosierter künstlicher Dünger empfohlen. Bei den Fischen wird u. a. natürliches Ergänzungsfutter angeboten. Eines ist bei beiden identisch: der fehlende Nährstoff wie Eisen, Magnesium, Mangan,… soll zugesetzt werden .

Nun müssen diese Stoffe irgendwie gebunden werden, damit ein Organismus sie aufnehmen und verwerten kann. Und wieder muss ich an die Schüßler-Salze denken.

Irgendwie ist dieses Thema noch nicht zu Ende gedacht, aber auch irgendwie faszinierend, der Zusammenhang Anzeiger-Pflanzen und Fischgesundheit.

Und dann gibt es da noch die Frage von der effektiven Anwendung von Heilpilzen im Aquarium, evt. Bachblüten, unheilbare Fischkrankheiten und vorbeugende Maßnahmen, und und und …. .

Und ich freue mich sehr auf Erfahrungen und Anregungen ganz besonders bei diesem Thema.

 

Advertisements

Autor: Syelle Beutnagel

Autorin und Tierheilpraktikerin. mein Blog 'Wort': www.wortundtier.wordpress.com mein Blog'Tier': www.tierheilpraxisonline.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s